Rückruf – Salmonellen in Westschweizer Erdmandelmehl festgestellt

Bern (sda) – Im Erdmandelmehl einer Firma aus dem Kanton Waadt sind Salmonellen nachgewiesen worden. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen empfiehlt, das Produkt nicht zu konsumieren und es zu entsorgen.

Eine Gesundheitsgefährdung könne nicht ausgeschlossen werden, teilte das Bundesamt am Dienstag mit. Beim betroffenen Produkt geht es um das Erdmandelmehl „Back to roots“ der Firma Pure Natural Food SA aus Crissier VD mit Mindesthaltbarkeitsdatum 30.8.2021. Laut dem Bund hat die Firma umgehend einen Rückruf des Produkts angeordnet.

Salmonellen sind Bakterien, welche bei Mensch und Tier Krankheiten auslösen. Beim Menschen können innert 6 bis 72 Stunden nach dem Verzehr Fieber und Verdauungsbeschwerden wie Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen auftreten. Das Bundesamt empfiehlt Personen, welche das genannte Mehl konsumiert haben und solche Symptome aufweisen, eine Ärztin oder einen Arzt zu konsultieren.