Gesundheit – Birkenpollen strömen dank Frühlingswetter aus und plagen Allergiker

(sda) Während das wärmere Wetter viele Menschen freut, bedeutet es für Allergiker auch Nasenkitzeln und brennende Augen: Die stark allergenen Birkenpollen wirbeln jetzt bis im Mai durch die Luft.

Dabei hat das kühlere und wechselhafte Wetter der letzten Woche die Birkenblüte vorerst herausgezögert, wie das Allergiezentrum aha! am Mittwoch mitteilte. Dadurch starte die Pollensaison im langjährigen Mittel rund eine Woche später. Beidseits der Alpen seien denn auch noch geringe Mengen Birkenpollen in der Luft.

Das Allergiezentrum prognostiziert jedoch, dass sich dies auf das voraussichtlich sonnige Wochenende hin ändern wird. Zudem werden für dieses Jahr grössere Pollenmengen erwartet: Die Birke setzt alle zwei Jahre besonders grosse Pollenmengen frei. Weil die Belastung im vergangenen Jahr durchschnittlich war, muss dieses Jahr mit einer grösseren Belastung gerechnet werden.

Neben der nun zunehmenden Belastung durch Birkenpollen kitzeln derzeit auch die Eschenpollen sowie die Hasel- und Erlenpollen in sensiblen Nasen.