Digitalisierung – Parlament will einen elektronischen Impfausweis

Bern (sda) – Der Bund soll nach dem Willen des Parlaments einen elektronischen Impfausweis schaffen. Als Zweitrat hat am Dienstag der Ständerat eine entsprechende Motion des St. Galler FDP-Nationalrats Marcel Dobler angenommen.

Oppositionslos folgte die kleine Kammer dem einstimmigen Antrag ihrer Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit (SGK-S). Der Bundesrat erhält damit den Auftrag, eine Lösung zu realisieren. Vorgesehen ist eine Integration ins elektronische Patientendossier, wie Gesundheitsminister Alain Berset im Rat erklärte.

Marcel Dobler hatte seinen Vorstoss insbesondere mit den Erfahrungen der Covid-Krise begründet. Ein elektronisches Impfbüchlein, das jederzeit verfügbar sei, sei sinnvoll. Es solle aber freiwillig sein – ein papierner Impfausweis müsse weiterhin möglich sein.

Bei dem Vorstoss ging es auch um eine Ersatzlösung für die Online-Plattform meineimpfungen.ch. Nachdem das Onlinemagazin „Republik“ schwere technische Mängel enthüllt hatte, wurde diese Plattform im Mai 2021 eingestellt.