Coronavirus – Schweiz – Hausärzte und Apotheken vermehrt in Impfkampagne integrieren

Bern (sda) – Mehr Leute mit dem Impfangebot erreichen: Dieses Hauptziel hat Lukas Engelberger, Präsident der Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und -direktoren (GDK), für die kommenden Wochen formuliert. Dabei müssten auch Hausärzte und Apotheken eine grössere Rolle spielen.

Sie seien die richtigen Ansprechpartner, wenn es darum gehe, Leute mit ihren Vorbehalten anzuhören und von einer Impfung zu überzeugen, sagte Engelberger am Donnerstag vor den Medien in Bern. „Das ist der Weg, um eine Spaltung der Gesellschaft zu verhindern.“

Die Kantone weisen die Kritik von sich, in den Sommerferien die Impfkampagne vernachlässigt zu haben. „Wir haben die Kampagnen, die Werbung laufend verbessert – in vielen Sprachversionen.“ Nach den Ferien habe man realisiert, dass es einen zusätzlichen Effort brauche.